CDU Ortsverband Schifferstadt
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-schifferstadt.de

DRUCK STARTEN


10.12.2015, 17:00 Uhr | Tagblatt, -ise
Weihnachtsfeier mit Ehrungen beim CDU-Ortsverband
Treu verbundene Mitglieder sind wesentliches Fundament einer Partei
Es ist eine gute Tradition, dass sich die CDU-Mitglieder in der Adventszeit zu einer Weihnachtsfeier treffen, um auf das letzte Jahr zurückzublicken und sich in besinnlicher Atmosphäre gemeinsam auf Weihnachten einzustimmen. Auch in diesem Jahr war es dem CDU-Ortsverband, den CDU-Senioren und der Jungen Union ein Anliegen, gemeinsam zu feiern und dabei langjährige Mitglieder zu ehren.
Die Geehrten Gerhard Sellinger, Michael Sellinger, Anita Klapp und Erich Schwarz mit Landtagskandidat Reinhard Oelbermann und CDU-Vorsitzendem Andreas May
Die uns treu verbundenen Mitglieder sind ein wesentliches Fundament unserer erfolgreichen Parteigeschichte“, hob der 1. Vorsitzende des Ortsverbandes, Andreas May, in seiner Begrüßung im schön geschmückten Vereinsheim des TV 1885 hervor. Sie hätten, auch in schweren Zeiten Farbe bekannt zur CDU und seit vielen Jahren ihr Engagement als Motor, Ideengeber, Unterstützer und Werber in den Dienst der Partei gestellt. Auch die zahlreichen Tätigkeiten der CDU-Mitglieder im sogenannten vorpolitischen Raum seien nicht zu unterschätzen und würden einen wichtigen Beitrag in ihrem Meinungsbildungsprozess bilden. Sie hätten zudem eine bedeutende Multiplikatorenfunktion, um „unsere Überzeugungen und Gründe für Entscheidungen zu streuen und so tragfähiger zu machen.“ Jeder habe sich auf seine Weise mit seiner Persönlichkeit eingebracht, was das Bunte und das Vielfältige an einer Partei ausmache. „Dies erfüllt uns mit viel Freude und Stolz“, erklärte May mit Respekt vor den Jubilaren.

Deshalb ehrte er gemeinsam mit dem neuen CDU-Landtagskandidaten Reinhard Oelbermann für 40-jährige Parteizugehörigkeit Anita Klapp und Michael Sellinger. Seit 50 Jahren gehören Gerhard Sellinger und Erich Schwarz den Christdemokraten an. Die Ehrungen der Mitglieder Hildegard Strubel (50 Jahre), Rita Kessler, Robert May, Matthias Roth und Hedwig Sold (alle 40 Jahre) sowie Georg Morgenthaler und Joachim Strehl (beide 25 Jahre) werden zu einem späteren Zeitpunkt  nachgeholt, da diese an diesem Abend verhindert waren.

Gerhard Sellinger, der 31 Jahre im Ortsverband, 25 Jahre als Stadtrat, in verschiedenen Ausschüssen und im Verwaltungsrats der Stadtsparkasse tätig war, dankte im Namen der Ausgezeichneten für die Ehrung und gab einen kurzen Abriss über die Entwicklung der Union ab 1965. Zu diesem Zeitpunkt zählte die CDU unter dem Ortsverbandsvorsitzenden Theo Magin 130  Mitglieder und hatte unter dessen Führung bis 1986 mit 471 Mitgliedern den Höchststand erreicht.

Der Vorsitzende der Senioren-Union, Edwin  Mayer, bereicherte die Feier  mit einer Weihnachtsgeschichte, wie sie sich heutzutage hätte zutragen können, und einem Gedicht von Joseph von Eichendorff. Die Junge Union mit ihrem Vorsitzenden Marco Bertram veranstaltete eine gewinnreiche Tombola, deren Erlös hälftig der Aktion „Arzneimittel für Bedürftige“ und dem Kinderschutzbund für die Aktion „Fahrradwerkstadt“ zu gute kommen wird.

 

Bilderserie