Anträge im Stadtrat

17.05.2010, 09:30 Uhr
 
Jugendkunstschule des Rhein-Pfalz-Kreises am Standort Schifferstadt
Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

die CDU-Fraktion stellt zur nächsten Stadtratssitzung folgenden Antrag:

Die Verwaltung wird beauftragt mit der Kreisvolkshochschule und dem zuständigen Dezernenten unverzüglich Gespräche aufzunehmen um Möglichkeiten zu überprüfen, ob freie Räumlichkeiten in städtischem Besitz (bspw. im Gebäude Große Kapellenstraße 3) zur Verfügung gestellt werden können.
Begründung:
Die Jugendkunstschule des Rhein-Pfalz-Kreises sucht derzeit nach neuen Räumen, die langfristig genutzt werden können.
Das Zentrum der Jugendkunstschule in Waldsee muss bis Juni 2010 aufgegeben werden, da dort der prot. Kindergarten einziehen wird. Dies bedeutet, dass zunächst die Räume der ehemaligen Medienwerkstatt im KVHS-Bildungszentrum genutzt werden, das Angebot der offenen Werkstatt im Bereich EDV und Multimedia wird „ausgelagert“ und in Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus (kurz: MGH) Limburgerhof in deren Räumlichkeiten verlegt.
Eine größere Lösung in Form eines eigenen Gebäudes ist mittelfristig anzustreben.

Die Stadt Schifferstadt hatte sich nicht um ein Mehrgenerationenhaus bemüht. Diesen Standortvorteil hat sich Schifferstadt aus der Hand nehmen lassen. Das MGH in Limburgerhof freut sich über großen Zuspruch und Bekanntheit über die Ortsgrenzen hinaus.

In seiner Regierungserklärung 2006 kündigte Ministerpräsident Kurt Beck die Einrichtung von Jugendkunstschulen bzw. die Förderung von Jugendkunstschulen und ähnlicher weiterer Einrichtungen und Initiativen an. Der Rhein-Pfalz-Kreis bekundete umgehend beim zuständigen Ministerium sein Interesse. Der Förderantrag wurde auch für 2010 eingereicht bewilligt.

Die Stadt Schifferstadt sollte sich der  Chancen, die solch ein Projekt mit sich bringt bewusst sein und sich um diesen Standortvorteil bemühen.

Bezüglich der Kosten für  notwendige Renovierungsmaßnahmen der Immobilie Große Kapellenstraße 3 schlagen wir vor, die Verhandlungen mit der Kreisvolkshochschule auf der Basis der getroffenen Vereinbarungen bei der Vermietung der Gaststätte „Zum Ochsen“ zu führen.

Mit freundlichen Grüßen
Anne Schneider                             Andreas May
Fraktionsvorsitzende                    Fraktionsmitglied